RajCAD-3D

Neu! Automatische Rohranschmiegefunktion!
Automatische Rohrbelegung jetzt auch für PVC!

Video abspielen! , oder als ZIP Downloaden

3D-CAD Software für Anlagen- und Rohleitungsplanung mit AutoCAD 2004

RajCAD-3D ist ein 3D-Rohrleitungs-Planungsprogramm, das dem Konstrukteur die leichtesten Verrohrungsmöglichkeiten bietet, und jetzt mit AutoCAD 2000, 2002 oder 2004 unter Windows zur Verfügung steht. Die Aufstellungsplanung erfolgt wie im Modellbau, indem man die Apparate auf der jeweiligen eingestellten 3D-Fläche frei bewegt und setzt. Jede Koordinate und jedes Maß kann ständig dem Bildschirm entnommen werden. AutoCAD-Befehle, wie Drehen, Schieben, Spiegeln, Kopieren usw. sind auch gültig für die 3D-Verarbeitung. Die Verrohrung der Anlagen erfolgt über Mittellinien, die mit Rohrteilen belegt werden. Eine automatische Leitungsbruch und Rohrbelegung erleichtert die Konstruktion.

Die Ausgabe von Rohrplänen, Schnitten, Isometrien sowie perspektivische Zeichnungen erfolgt in Papierbereich. Halbautomatische Positions- und Bemaßungsroutinen erleichtern die Isometrieerstellung. Die Nummerierung und Konsistenzkontrolle erfolgt dabei automatisch. Da die Schilder halbautomatisch positioniert werden, ist eine Nachbearbeitung der Positionen nicht notwendig. Die Rohrklassendatenbank ermöglicht zusätzliche Listen für Schweißnähte, Gewichte, Preise, Montagezeiten, Isolieroberfläche u. a.

Anlage aus PVC

Die Einzelnisometrie wird als Volumenmodell bevorzugt dargestellt.

Spezielle Anwendungen des Programms:

- interaktives Wechseln von BKS-Richtung, und Fenster beim Konstruieren von Mittelinien mit gleichzeitiger Rorhbelegung.
- automatische Gefällengenerierung in Mittelinien
- automatisches Aufbrechen und Schließen von Leitungen
- Routinen für Schnitterstellung, für Pumpen und Behälter
- konsequente Nutzung des Papierformates für Bemaßungen und Positionierungen für Isometrien
- Stücklistenausgabe: in ACCESS-Format an OFFICE weitergeben, oder direkt in die Zeichnung geplottet.

Anlage aus PP, PVDF, und Edelstahl

Rohrklassen und Stücklisten

Zusätzlich steht ein Materialverwaltungsprogramm für Rohrklassenerstellung und Stücklistenbearbeitung zur Verfügung. Zur Weitergabe von Stücklisten an vorhandenen Kunden-EDV-Datenbanken wird das Format ACCESS um in OFFICE einzulesen, oder ASCII um in die Zeichnung einzuplotten, verwendet.

Der Aufbau neuer Rohrklassen ist sehr einfach über Kurzzeichen und DN-Reihen zu erstellen. Auch die Kopie und Änderung vorhandener Rohrklassenmaßtabellen läßt einen einfachen Neuaufbau zu. Für die Steuerung von Rohraußendurchmessern, Rohrbogenradien, Wandstärken etc. stehen Maßtabellen zur Verfügung, die der Konstrukteur den jeweiligen Rohrklassen zuordnen kann.


Seit der RajCAD 14-er Version steht ein sehr leicht zu bedienendes Variantensystem für die neuen Volumenmodelle zur Verfügung. Für die Standardteile werden vorgefertigte Varianten wie: Bogen, Tee, Flansch, Dichtung, Ventil, ect., mit Maßtabellen mitgeliefert.

Bei Änderung, oder Erweiterung muß der Anwender nur noch die Maße in die Tabelle eintragen. So ist es möglich, in kurzer Zeit ganze Rohrklassen mit Standardteilen anzulegen. Für "T90" z.B. braucht der Anwender nur die Längen und Nennweiten festzulegen, der Rest wird vom Programm erledigt. Die Durchmesser werden dabei automatisch aus der zugehörigen RKL-Rohrtabelle geholt.
Neben dem Variantensystem können die normalen Volumenmodell-, oder RKL-Blöcke natürlich auch weiterhin benutzt werden. Sie können sogar über den neuen Tablettdialog eingefügt werden.

Mit den RajCAD-Programm werden 4 Volumenmodellrohrklassen und eine Stahlprofildatenbank mitgeliefert. Die Stücklistenausgabe wird durch Masken gesteuert, die mit Attributen versehen sind, und vom Konstrukteur jederzeit geändert werden kann.

RajCAD-Isometrie

Das RKLDATA-Programm läuft stand alone und kann auch direkt aus der AUTOCAD-Sitzung bearbeitet werden.

 

zum Anfang Startseite