4-Fenstertechnik

Vollbild

Jeder Konstrukteur hatte schon die Dilemma: Layer ausschalten und Durchblick schaffen, oder Layer einschalten um die Störkanten sehen zu können.

Die Lösung ist RajCAD-3D mit 4-Fenstertechnik! Der Anwender braucht auch im Falle von 50MB, oder bei noch grösserer Zeichnung, egal wie voll (siehe ISO-Ansicht), keinen Layer auszuschalten!

Der RajCAD-3D Schnittdialog hilft grosse, komplizierte Zeichnungen zu bearbeiten.

Als Teilaufgabe in einem Grossprojekt für den Standort LEUNA im vergangenen Jahr stand die Konstruktion und Verrohrung einer ca. 30m hohen, zu unserem Beispiel ähnlichen Anlage, mit über 100 Apparaten, Behältern, Pumpen, usw. auf zehn Bühnenebenen verteilt.

Die Wahl ist in diesem Projekt bei Lockwood Greene Petersen in Wiesbaden auf das RajCAD-3D Programm gefallen, da dieses Programm ohne die Hilfe von weiteren Applikationen 3D-Isometrien ausgeben kann, und auch auf einem Laptop auf der Baustelle einsetzbar ist.

Während des Projektes wurde ein neues RajCAD-Werkzeug mit 4-Fenstertechnik eingesetzt, daß es ermöglicht, daß unabhängig von der Zeichnungsgröße weder Layer noch sonstige Störkannte in der Zeichnung des Überblicks wegen ausgeschaltet werden mußte, und so die Konstruktion in 3D-Raum beschleunigt werden konnte.

Die Anlage wurde in vier aufeinanderabgestimmten Ansichtfenstern dargestellt, und in den einzelnen Ansichtfenstern wurden 3D-Schnitte erstellt. Der Anwender hatte jederzeit die Möglichkeit schnell zwischen den einzelnen Ansichten zu wechseln, wobei die jeweilige Ansicht auf dem Bildschirm in voller Grösse angezeigt wurde.

Das neue RajCAD-3D Schnittwerkzeug ermöglicht neben der Schnitterzeugung auch das Wandern in X-, Y-, oder Z-Richtungen durch die Anlage. Der sichtbare Bereich, markiert durch die grüne Vorderkante und durch die rote Hinterkante, kann mit Koordinateneingabe bestimmt, oder einfach mit der Maus verschoben werden. Der RajCAD-3D Schnittdialog zeigt auch die Koordinaten der jeweiligen X-, Y-, oder Z-Schnittebenen in den einzelnen Fenstern.

Da der Anwender die Störkannten immer sieht, und trotzdem in jede Ecke in der Anlage einblicken kann, hat er mit RajCAD eine visuelle Kollisionskontrolle in der Hand, und kann auf den Einsatz von Kollisionskontrollprogrammen, oder Layermanager verzichtet werden.
3D-Objekte aus fremden Zeichnungen werden sowieso bei Kollisionsprogrammen meistens nicht Mal erkannt.

Das neue RajCAD-3D Werkzeug soll auch mit anderen Programmen zusammenarbeiten, und kann aus jeder anderen AutoCAD-Applikation gestartet werden. Beispielvideoclipp finden Sie auf unserer DOWNLOAD-Seite.

zum Anfang Startseite